22.03.2020

Kindergottesdienst für Zuhause

aus dem ÖGZ


Foto: Kigo-Team (zum Vergrößern bitte anklicken)

„In dieser Zeit, wo wir alle voneinander Abstand halten müssen - aus Rücksicht auf die anderen, ist es umso wichtiger andere Möglichkeiten der Verbundenheit zu finden.“, hieß es in dem Newsletter, den das Kindergottesdienst-Team von Philippus am Wochenende an die Eltern geschickt hatte. „Wir machen uns Sorgen. Unsere Kinder bemerken diese Sorgen und sorgen sich ebenfalls. Sie brauchen Vorbilder und Ideen, wie sie mit diesen Sorgen umgehen können. Diese Sorgen können wir in kleinen Ritualen miteinander teilen und vor Gott bringen. Davon verschwinden sie nicht. Aber sie werden gehört und gesehen. Gemeinsam können wir Rückhalt bei Gott suchen.“ Beigefügt war ein Vorschlag für einen „Kindergottesdienst für Zuhause“ speziell für den letzten Sonntag, zusammengestellt von KiGo-Mitarbeiterin Anke Liebherr. Auch von St. Jakobus gab es einen KiGo-Entwurf. Anhand der Anleitung wurde auch zuhause gefeiert (Foto), auf Abstand und doch verbunden.
Dietmar Volke


 



 

Kath. Kirchengemeinde St. Jakobus